Kunst, Künstler und Kons

Seit 2014 gewährt die Kunst-Dokureihe "Inside Art" mit Wolfram Kons interessante Einblicke in Leben und Werk zeitgenössischer Künstler. Bei NTV und TVNOW geht das Format nun ab Herbst weiter. Der Auftakt: Dieter Nuhr und sein Künstler-Freund Stephan Kaluza. Ein hochwertiges Umfeld für anspruchsvolle Zielgruppen.

FOTOGRAFIEREN AUF HOHEM NIVEAU

Dieter Nuhr hat viele Talente, neben seiner Tätigkeit als Kabarettist ist er auch Fotograf und studierte Kunst an der ehemaligen Folkwang-Schule in Essen. Wolfram Kons begleitet Nuhr bei der Motivsuche und der fotografischen Arbeit, die oft an an eher unglamourösen Orten stattfindet.

SEHNSUCHT NACH SCHÖNHEIT

Fotokünstler, Maler und Autor Stephan Kaluza ist mit Dieter Nuhr befreundet und teilt sich ein Atelier mit ihm. Auf seinen Bildern zeigt das künstlerische Multitalent vor allem die Schönheit der Natur und nutzt dafür unterschiedliche Darstellungsformen.

HOCHWERTIGES UMFELD FÜR WERBUNG

Moderator Wolfram Kons trifft in der NTV Kunst-Doku-Reihe große Künstler und Kunstmacher der Gegenwart. Die jeweils 30-minütigen Folgen gewähren einen Blick auf die Herausforderungen des künstlerischen Alltags und zeigen den Kunstbetrieb von innen. "Inside Art" ist eine Auftragsproduktion – alle Streamingrechte liegen bei NTV. Daher ist die exklusive Reihe auch bei TVNOW abrufbar.

„Dieter Nuhr - Stephan Kaluza – Fotos, Farben, Freundschaft“ am Samstag, den 3. Oktober um 9.30 Uhr und am Sonntag, den 4. Oktober um 14.05 Uhr bei ntv . In zwei weiteren exklusiven Folgen der Reihe besucht Wolfram Kons den Expressionisten Stephan Szczesny in Südfrankreich und den Hyperrealisten Gottfried Helnwein in Irland. Alle Folgen des Formates finden sich im Anschluss an die Ausstrahlung bei NTV bei TVNOW.

Unser Angebot an Sie

 
Wie Sie in diesen Zeiten von der hohen Reichweite unserer Medien profitieren und Ihre Marke wirksam in starken Umfeldern präsentieren können, besprechen wir gern mit Ihnen. Rufen Sie Ihren Verkaufsberater an, er freut sich auf ein persönliches Gespräch!